Ausbildung als Hebamme/ Entbindungspfleger (m/w/d)

Klinikum Konstanzzur Firmenpräsentation

Standort: Konstanz

Aufgaben und Tätigkeiten kompakt
Hebammen/Entbindungspfleger beraten Frauen und ihre Angehörigen hinsichtlich aller Belange einer Schwangerschaft, helfen Schwangeren bei Beschwerden und führen Kurse zur Geburtsvorbereitung durch. Sie übernehmen Vorsorgeuntersuchungen, überwachen Risikoschwangerschaften und führen komplikationslose Entbindungen selbstständig durch. Bei ärztlichen Geburtshilfemaßnahmen assistieren sie. Nach der Entbindung versorgen sie Neugeborene und Entbundene und dokumentieren die Geburt. In der Zeit bis zu acht Wochen nach der Geburt betreuen sie Mütter und ihre Neugeborenen regelmäßig und beraten in Fragen des Stillens, der Rückbildung sowie der Säuglingspflege und -ernährung. Weiter leiten sie Kurse zur Rückbildungsgymnastik und geben Hilfestellung bis zum Ende der Stillzeit. Als Familienhebamme bzw. -entbindungspfleger betreuen sie besonderen gesundheitlichen, medizinisch-sozialen oder psychosozialen Risiken ausgesetzte schwangere Frauen und Mütter mit Kindern bis zum vollendeten 1. Lebensjahr. Mit entsprechender Qualifikation können sie auch in leitenden Funktionen tätig werden.

Während des theoretischen und praktischen Unterrichts lernt man beispielsweise:

  • wie der menschliche Körper aufgebaut ist und funktioniert, welche biologischen Funktionen die menschlichen Organe haben
  • wie eine Schwangerschaft verläuft, welche Kindslagen und Geburtsphasen es gibt
  • was bei einer regelwidrigen Schwangerschaft (Blutgruppenunverträglichkeit, Frühgeburt, Mehrlingsschwangerschaft) zu beachten ist
  • wie man Apparate und Instrumente für die Geburtshilfe pflegt, wartet und anwendet und welche hygienischen Maßnahmen (Sterilisation, Desinfektion) zu ergreifen sind
  • welche Lebens- und Reifezeichen ein Neugeborenes von sich gibt
  • wie man Säuglinge wickelt, badet, ankleidet und füttert
  • welche Maßnahmen bei Rückbildungsstörungen, Blutungen und Infektionen zu ergreifen sind
  • welche Krankheitsursachen und Krankheiten es gibt, wie man Krankheiten vorbeugt, wie sie diagnostiziert und behandelt werden
  • wie man Arzneimittel dosiert und verabreicht
  • wie man in Notfällen Erste Hilfe leistet

Während der Ausbildung werden auch allgemeinbildende Fächer wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde unterrichtet.

Praktische Ausbildung
Während der praktischen Ausbildung in Frauenkliniken bzw. Krankenhäusern und bei freiberuflichen Hebammen/Entbindungspflegern bzw. in von Hebammen/Entbindungspflegern geleiteten Einrichtungen werden die im Unterricht erworbenen Kenntnisse vertieft und angewendet.

Schulische Vorraussetzung:
Realschulabschluss
Fachhochschulabschluss/Abitur oder gleichwertig
oder:
Hauptschulabschluss oder gleichwertig mit abgeschlossener mind. zweijähriger Ausbildung bzw. abgeschlossener einjähriger Gesundheits- und Krankenpflegehilfeausbildung oder bei Nachweis des Besuchs einer zweijährigen Pflegevorschule.

Ausbildungsbeginn immer am 01.04 jeden Jahres.

Ausbildungsvertrag wird mit HBK Singen oder Klinikum Konstanz geschlossen
Praktische Ausbildung beim Ausbildungsträger
Theoretische Ausbildung in Freiburg

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf erhältst Du hier.

Bei postalischer Zustellung von Bewerbungsunterlagen:

Hegau-Bodensee-Klinikum GmbH
Sekretariat der Pflegedirektion
Virchowstraße 10
78224 Singen
Tel.: 07731 89-1300

Schau Dir das Ausbildungsvideo an.
Hier geht's zum Ausbildungsvideo


Qualifikation: Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn: 2020
Bewerbungsschluss: 31.03.2020

Ansprechpartner:
Telefonnummer: 07731 / 89-1300
E-Mail: sekretariat.pd.si@glkn.de
Web: www.glkn.de/glkn/standorte/klinikum-konstanz/klinikum-kn-start.php


Fan werden
Kontakt:

Klinikum Konstanz
Sekretariat der Pflegedirektion Singen
Mainaustraße 35

78464 Konstanz

07731 / 89-1300
E-Mail Homepage